Wie unterstützt man den Schutzschild der Haut nachhaltig?



Die Haut reinigen ist wichtig, aber die Haut kann auch zu sauber sein! Was sich dahinter verbirgt? Das bedeutet, dass bei dem Reinigungsritual nicht nur schlechte, sondern auch gute und für die Haut notwendige Bakterien abgetötet werden. Das kommt dann vor, wenn die Reinigung zu aggressive Inhaltsstoffe wie z.B. Konservierungsmittel, Alkohole, ätherische Öle oder scharfe Tenside enthält.

Oft beobachte ich, dass Reinigungsprodukte einen für die Haut ungünstigen pH-Wert haben. Unsere Haut ist im leicht saurem Bereich zu hause und das sollten auch die Reinigungsprodukte sein. Wird der pH-Wert der Haut gestört, können sich schädliche Bakterien besser vermehren.

Auch wenn er Trend hin und wieder etwas anderes verspricht: Weniger ist mehr. Zuviel unterschiedliche Inhaltsstoffe und vor allem aggressive Zusatzstoffe belasten die Hautbarriere und verstärken Hautprobleme, oder lösen sie erst aus.

Wichtig ist es deshalb, die Haut nicht einfach nur zu reinigen, sondern auf das Hautmikrobiom zu achten und es schützen.


Hier gelangen Sie zu den gesunden und hautfreundlichen Reinigungsprodukten: Klicken



©Foto: Shuttertsock/Avesun








7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen