Reicht der Sonnenschutz im Make up?



Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, ob Puder, Foundation und Lippenstoft ausreichend vor der Sonne schützen?

Die Frage kann mit einem klarem NEIN beantwortet werden, auch wenn Make-up Produkte, ähnlich wie in Sonnenschutzprodukten, Mineralien und Pigmente enthalten. Titandioxid und Zinkdioxid in Sonnenschutzmitteln reflektieren oder streuen bestimmte Anteile des sichtbaren Lichts, aber Foundation, Lidschatten oder Rouge tragen wir nie so dicht und gleichmäßig auf, das ein optimaler Schutz gegeben ist. Selbst wenn das Make-up zusätzlich einen Lichtschutzfaktor Z.B. von 20 hat, wird der mit Sicherheit nicht erreicht. Man müsste dann nämlich drei Gramm davon verteilen, das ist ca. 1/2 Teelöffel Make up - das macht niemand! Deshalb kann man nicht genau definieren, wieviel Lichtschutz ein Make-up tatsächlich liefert, auch wenn es einen Lichtschutzfilter enthält.


Eine weitere Frage die mir in der täglichen Praxis immer wieder gestellt wird, ist ob man den Lichtschutz unter oder über das Make-up aufträgt.

Wenn man bedenkt, dass sich das Lichtschutzprodukt wie ein gleichmäßiger Film auf der Hautoberfläche verteilen sollte und man dazu direkten Kontakt mit den Hornzellen der Haut herstellen muss, erklärt isch ganz einfach, das dies nur möglich ist, wenn der Sonnenschutz als erstes aufgetragen wird. Ers nach 20-30 Minuten sollte dann das Make-up aufgetragen werden.



©Foto: Shuttertsock/ RossHelen








4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen