Pigmentflecken- was kann man dagegen tun?





Pigmentflecken entstehen meist durch Sonneneinstrahlung, sind aber auch hormonell bedingt. Sie vermeidet man am besten, indem man einen hohen Lichtschutzfaktor aufträgt - hierbei auch die Handrücken nicht vergessen. Sind Pigemtflecken schon da, kann man zwar mit aufhellenden Cremes versuchen, sie wegzucremen, jedoch sind die darin enthaltenen Bleichmittel bedenklich. Rötungen, starkes Brennen und eine stark erhöhte Lichtempfindlichkeit können die Folge aggressiver Bleichstoffe sein. Die Wirkung von natürlichen Hautaufhellern wie Malve, Schlüsselblume, Melisse und Schafgarbe sind umstritten. Einzelne Pigmentflecken lassen sich auch mit einem Laser vom Hautarzt entfernen, allerdings bilden sich auf den behandelten Stellen dunkle Krusten, die keinesfalls weggekratzt werden dürfen. Die neue Haut, die darunter entsteht, ist extrem empfindlich und muss mit einem hohen Lichtschutzfaktor geschützt werden.


Foto:©pixabay


#pigmente#sommersprossen#lichtschutz#lsf#sommer#sonne#hautschäden#kosmetik#sonnenschutz


7 Ansichten

©  Annett Gröger - c/o Parfümerie Brückner - Marienplatz 8 - 80331 München - Email  groeger@kosmetik-groeger.de - Telefon 0160 1540833

  • Instagram
  • Facebook Social Icon