Onkologische Kosmetikerin - Äußere Schönheit für innere Stärke

Aktualisiert: Juli 2




Was zeichnet eine onkologische Kosmetikerin aus? Diese Frage höre ich oft, wenn ich davon erzähle das ich mich für diese Zusatzqualifikation entschieden habe. Noch ist die onkologische Kosmetik eine nicht so weit verbreitete Spezialisierung, sondern eher noch eine Randerscheinung in der Kosmetikbranche.

Die medizinische Kosmetik gewinnt in den letzten Jahren immer weiter an Bedeutung und dazu gehört zweifelsohne die onkologische Kosmetiker. Sie behandelt die Haut von Krebserkrankten, denn das ist ihre Spezialisierung den Patienten, die durch die Krankheit entstandenen Belastungen zu lindern und zu beheben.

Diese Belastungen können durch die Krebstherapie entstehen, also Strahlen- und Chemotherapie. Durch sie wird die Haut rau, fahl und oftmals auch sehr viel empfindlicher gegenüber Keimbefall. Onkologische Kosmetiker setzen hier an, um die Haut von Krebspatienten im Idealfall wieder zu dem zu machen, was sie einmal war.

Auch wenn die Inhalte der Themenbereiche Onkologie und Kosmetik eigentlich nicht unterschiedlicheren sein könnten - Krebs und Körperverschönerung. Trotzdem ist die onkologische Kosmetik eine logische Kombination, denn sie vereint die Auswirkungen der Krebstherapie mit deren Behandlung, das heißt, die Hautschäden durch Strahlentherapie, Chemo und Co. werden durch speziell ausgebildete onkologische Kosmetiker fachgerecht versorgt.


Für mich ein Herzensprojekt



© Foto: shutterstock- JPC-PROD



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen