top of page

Live Radio Interview beim BR

Aktualisiert: 23. Nov. 2023


Am 22.11. bin ich wieder live beim Bayerischen Rundfunk zu Gast, um über ein Thema zu sprechen, das uns alle betrifft: Tränensäcke, Augenringe und geschwollene Lider.

Erfahren Sie, welche wirksamen Lösungen es gibt, um frisch und strahlend auszusehen! Ich teile meine besten Tipps und Tricks für einen wachen Blick und zeige, wie Sie Ihre Augenpartie optimal pflegen können. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Also, stellen Sie den Wecker, markieren sich den 22.11. im Kalender und schalten Sie ein!


Sendung verpasst? Hier noch mal reinhören




Woher kommen diese müde aussehenden dicken Augen?

Es fällt unweigerlich auf, dass die Zeichen der Zeit sich besonders um die Augen herum, bereits in jungen Jahren, am deutlichsten manifestieren. Die Haut in diesem Bereich ist lediglich einen halben Millimeter dünn, was etwa viermal dünner ist als die restliche Gesichtshaut. Zudem fehlt es im Unterlidbereich an aufpolsterndem Unterhautfettgewebe. Trotz ihrer beeindruckenden Leistungsfähigkeit - äußere Augenmuskeln bewegen die Augen täglich mehr als 150.000 Mal, und wir blinzeln etwa 12.000 Mal am Tag - fordert die kontinuierliche Beanspruchung mit der Zeit ihren Tribut.

Die weit verbreiteten Erscheinungen von Augenschatten und geschwollenen Augen haben unterschiedliche Ursachen. Im Fall geschwollener Augen, vorausgesetzt medizinische und gesundheitliche Gründe sind ausgeschlossen, können diese sowohl durch zu wenig Schlaf als auch durch eine ungünstige Schlafposition bedingt sein. Flaches Schlafen kann den Abfluss der Lymphflüssigkeit hemmen und somit zu Stauungen führen. Der natürliche Alterungsprozess trägt ebenfalls dazu bei, dass Muskeln und Gewebe um die Augen herum erschlaffen, was beispielsweise die Bildung von Tränensäcken begünstigen kann.

Kreislaufprobleme können eine weitere Ursache für geschwollene Augen darstellen. Eine unzureichende Entwässerung des Körpers führt dazu, dass sich unter den Augen Flüssigkeit ansammelt, was wiederum Entzündungen im umliegenden Gewebe verursachen kann. Dies wird häufig bei Menschen mit niedrigem Blutdruck beobachtet.

Müde, dunkel erscheinende Augen haben oft anatomische Ursachen, bedingt durch die extrem dünne Haut um die Augen, durch die die Blutgefäße hindurchscheinen. Dieses Phänomen wird durch zu wenig Sauerstoff, Mangel an Vitaminen und Eisen begünstigt und sollte bei anhaltender Beobachtung ärztlich abgeklärt werden. Tiefliegende Augen, wie sie bei vielen Mitteleuropäern vorkommen, können den Schatten der Augenhöhle verstärken.

Tränensäcke sind in der Regel eine Alterserscheinung, die auf einen gestörten Lymphfluss zurückzuführen ist. Mit zunehmendem Alter schwellen die kleinen Fettpölsterchen unter den Augen stärker an, da das Bindegewebe an Elastizität verliert.


Jetzt kennen wir alle die Bilder von Menschen mit Gurkenscheiben auf den Augen? Hilft das wirklich? Auch andere Hausmittel wie ein abgekühlter Teebeutel schwarzer Tee, ein kalter Löffel, Hämorrhoiden-Creme, nehmen angeblich Hollywood-Stars gerne....;?

Eine Lösung für dieses Problem kann in einem höheren Liegekomfort gefunden werden, beispielsweise durch die Verwendung eines dickeren Kissens oder eines verstellbaren Lattenrosts. Dies gewährleistet eine erhöhte Liegeposition. Am Morgen kann die Anregung des Lymphflusses durch die Verwendung eines Quartz- oder Jaderollers erfolgen. Zudem empfiehlt sich die Anwendung einer Augencreme, vorzugsweise mit Coffein, das lymphfördernd und abschwellend wirkt. Die Creme sollte in Richtung des Lymphflusses sanft einmassiert werden.

Das bewährte Mittel des Kühlens, sei es mit Gurkenscheiben oder einem gekühlten Löffel, erweist sich tatsächlich als effektiv. Ebenso kann das Auftragen einer kühlenden Augenmaske dazu beitragen, die Augenpartie nicht nur zu erfrischen, sondern auch mit wichtigen Pflegestoffen zu versorgen.

Bezüglich der angesprochenen Hämorridensalbe ist es wichtig, dem in diversen Medien kursierenden Gerücht nicht zu folgen. Hämorrhoiden sind im Wesentlichen erweiterte Blutgefäße, während Tränensäcke geschwollene Fettpolster unter den Augen sind. Daher ist die Anwendung einer derartigen Salbe nicht hilfreich. Im Gegenteil, Cremes sollten keinesfalls im sensiblen Bereich der Augen angewendet werden, da sie zu allergischen Reaktionen oder Hautreizungen führen können. Einige Salben enthalten zudem Kortison, das bei regelmäßiger Anwendung die empfindliche Haut unter den Augen schädigen kann. Kortison kann die Haut langfristig ausdünnen, was zu sichtbaren Adern und sogar Blutungen führen kann. Daher ist es ratsam, auf etablierte Methoden und Produkte zurückzugreifen, die speziell für die sensible Haut um die Augen entwickelt wurden.


Wirken diese Mittel auch schnell? Meistens hat man ja gerade morgens nicht so viel Zeit?

Wie bei vielen Dingen im Leben ist Prävention der Schlüssel, auch wenn es einige kleine Tricks gibt, die durchaus unterstützend wirken können. Das bedeutet, ausreichenden Schlaf zu erhalten und die Schlafposition zu berücksichtigen. Es empfiehlt sich, den Alkoholkonsum zu reduzieren. Wer dazu neigt, morgens mit geschwollenen Augen aufzuwachen, kann bereits präventiv am Abend eine Augenpflege mit Coffein verwenden, um diesem Effekt entgegenzuwirken.

Ein weiterer bedeutender Aspekt ist das Trinkverhalten, hierbei ist jedoch nicht der Konsum von Alkohol gemeint. Es ist bekannt, dass ausreichende Flüssigkeitsaufnahme über den Tag verteilt wichtig ist. Wenn diese Empfehlung vernachlässigt wird und man am Abend versucht, den Flüssigkeitsmangel durch verstärktes Trinken auszugleichen, kann dies ebenfalls zu geschwollenen Augen am nächsten Morgen führen. Daher ist es ratsam, eine kontinuierliche und ausgewogene Flüssigkeitszufuhr im Laufe des Tages sicherzustellen, um möglichen Wasserrückstau zu vermeiden.


Kann ich auch (langfristig) vorbeugen?

Ein gewisser Teil der Erscheinungen rund um die Augen ist, wie bereits besprochen, auch von genetischer Veranlagung beeinflusst. Kurzfristige Faktoren wie ausreichender Schlaf und ein maßvoller Alkoholkonsum sind jedoch in unserer Kontrolle.

Wenn es um langfristige Vorbeugung geht, wird oft der Beauty-Doktor ins Gespräch gebracht. Versprechende Behandlungen wie eine Oberlidstraffung, bei der überschüssige Fettgewebe entfernt werden kann, gehören zu den Angeboten. Auch Unterlidstraffungen sind gängige Verfahren. Es ist jedoch zu beachten, dass solche Eingriffe nicht zu früh erfolgen sollten, da der natürliche Alterungsprozess trotz Operation weitergeht, und die Ergebnisse nicht dauerhaft sind.

Meine persönliche Erfahrung lässt mich bei Unterspritzungen im Bereich der Unterlider eher skeptisch sein. Warum? Bei dieser Methode wird die zarte Haut der Unterlider mit Hyaluron unterfüttert, was bedeutet, dass die Haut sich dehnt. Wird dies wiederholt und möglicherweise mit steigenden Mengen an Hyaluron durchgeführt, dehnt sich die Haut im Gegenzug immer weiter aus. Irgendwann könnte dies zu dem Punkt führen, an dem eine Unterlidstraffung notwendig wird. Daher ist es ratsam, bei der Wahl von ästhetischen Eingriffen sorgfältig abzuwägen und sich gut zu informieren, insbesondere wenn es um langfristige Auswirkungen auf die Hautstruktur geht.


Schminktipps? Gibt es einen Trick, damit müde aussehende Augen wacher und frischer strahlen?

Um stärkere Augenringe zu kaschieren, bieten sich farbige Concealer als effektives Mittel an. Durch die Verwendung von Komplementärfarben lassen sich Augenringe besonders gut neutralisieren. Bei grau-bläulichen Schatten unter den Augen ist es ratsam, einen Concealer in Gelb oder Orange zu wählen.

Verwenden Sie einen Concealer mit einem hellen Farbton, um den dunklen Bogen unter der Schwellung oder im inneren Augenwinkel aufzuhellen und so optisch zu glätten.

Es ist wichtig zu beachten, dass geschwollene Augen in der Regel nicht vollständig durch Make-up verdeckt werden können. Tragen Sie etwas Mascara auf die Wimpernränder auf und ziehen Sie mit einem dunklen Eyeliner eine schräg nach oben verlaufende Linie, um die Augen größer erscheinen zu lassen. Setzen Sie mit einem Lippenstift einen Farbakzent und lenken somit von den geschwollenen Augen etwas ab. Vermeiden Sie es, von der Schwellung abzulenken, indem Sie Concealer verwenden. Dies kann die Schwellungen nur noch betonen. Gleiches gilt für Lidschatten in hellen Farben, der bei geschwollenen Augen vermieden werden sollte. Wenn Sie Lidschatten verwenden möchten, wählen Sie besser einen dunkleren Farbton.


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page