Enthaarung- eine glatte Sache

Aktualisiert: 26. März




EXPERTEN INTERVIEW AM 23.APRIL im Bayerischen Rundfunk - Ich freue mich drauf!


Während wir am Kopf eine prächtige Haarfülle begrüßen, stören uns die Härchen am Rest des Körpers meistens. Glatte, haarlose Haut gilt als attraktiv und ästhetisch. In manchen Kulturen ist Körperbehaarung, gerade bei Frauen, ein Tabu: Denken Sie etwa an das „Brazilian Waxing“, das seinen Ursprung dort hat, wo man das ganze Jahr im Bikini herumlaufen könnte. Meistens ist es Geschmackssache, welche Haare und wie viele davon verschwinden sollen. Es gibt ein hartnäckiges Gerücht im Zusammengang mit dem Haareschneiden und der Rasur: Angeblich wachsen Haare schneller und kräftiger nach, wenn man sie regelmäßig schneidet bzw. rasiert. Da muss ich Sie leider enttäuschen! Es ist wirklich nur ein Gerücht. Wahr ist, dass das Haar zur Spitze hin immer dünner wird. Schneidet man diese dünne Spitze ab, erscheint das Haar dicker und voller. Werden Haare abrasiert und sprießen nach, ist nur ihr dickerer, oberer Teil zu sehen – kein Wunder, dass sie kräftig erscheinen. Nachwachsende Haare werden zudem auf glatt rasierter Haut deutlicher wahrgenommen. Umwelteinwirkungen wie Sonnenlicht bleichen die Haare nach und nach etwas aus. Frisch nachgewachsene Stoppeln sind davon noch unberührt und daher dunkler, was sie ebenfalls fuülliger erscheinen lässt. Eine weitere Sorge: Enthaaren könnte zu Entzündungen und Pickeln führen. Richtig ist, dass bei fast allen Methoden die Haut leicht verletzt werden kann. In diese unsichtbaren Mikroverletzungen können Haare einwachsen und Bakterien eindringen, die besonders in der Bikinizone und unter den Achseln ein ideales, feuchtwarmes Klima vorfinden. Vor dem Rasieren zu duschen, ist daher eine gute Vorbereitung, denn die Haut ist dann sauber und noch leicht feucht, was das Lösen der Haare begünstigt. Ein Peeling löst abgestorbene Hornschüppchen und der Rasierer gleitet besser über die jeweilige Körperzone. Rasierklingen müssen scharf und sauber sein, die Klinge also öfter wechseln und vorher mit einem Desinfektionsmittel einsprühen.


Für mehr Informationen hören Sie am 23.4. 10.15 Uhr auf Bayern Schlager rein und erfahren noch mehr zum Thema. Nachträglich auch als Podcast anzuhören- Ich freue mich auf Sie!


Zum Anhören als Podcast:

https://www.br.de/radio/br-schlager/sendungen/br-schlager-treff/haare-entfernen-tipps-von-annett-groeger-100.html

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen